3 effektiv abgestimmte Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit 1. Deine schnelle Reserve 2. Deine mittelfristige Planung 3. Denke um – Geldausschüttung mit effektivem Aktiensparen 1. Dein schnelle Reserve Das Ziel Das Ziel der schnellen Reserve ist der flotte Geldzugriff für kurzfristig- und dringend erforderliche Anschaffungen Geld benötigt man oft kurzfristig Warum? Als Beispiel dient der Klassiker: eine neue Waschmaschine Geht die Waschmaschine kaputt, benötigst Du kurzfristig eine neue „Saubere“ Kleidung ist ein Grundbedürfnis des Menschen – darum ist dies so wichtig – kurzfristig und notwendig Viele Menschen lassen sich hier schnell zu einer sogenannten 0%-Finanzierung hinreißen, doch dies kannst Du mit Deiner schnellen Reserve vermeiden Tipp:mehr

Aktiensparen ist das sparen des 21. Jahrhunderts     Aktiensparen wird für unsere Nachfolgegeneration das normalste auf der Welt sein, denn komplett risikolose Finanz- und Zinsprodukte wie das alte Sparbuch gibt es nicht mehr – es kann sie keiner mehr bezahlen. Umdenken ist also angesagt. Mit der richtigen Mischung und Investitionsstreuung in Aktien kann man das Risiko sehr moderat halten – doch man muss wissen wie! Welche Alternativen und Produkte gibt es für den kleinen Sparer von heute? Womit kann jeder etwas anfangen und profitieren? Und das Ganze bitte auch noch sehr einfach? Es gibt da was: Indexfonds oder auch börsengehandelte Fonds (ETFs) – unter Anlegernmehr

Es ist besser nicht zu sparen, als falsch zu sparen – kultiviere Dein Sparverhalten und beschäftige Dich mit Deinem Geld – es wird notwendig sein Du bist 20 oder 30 Jahre alt – was interessiert Dich, was in 30-40 Jahren ist, richtig? Kann ich verstehen, zumal diese Generation, zu der ich auch zähle, Sparmodelle wie Sparbücher oder Lebensversicherungen mit hohen Zinszahlungen nicht mehr kennt. Doch die Lebenserwartung dieser Finanzprodukte war im Grunde nur eine Frage der Zeit, denn irgendwer musste dafür Schulden machen um die Gewinne dieser Produkte zu zahlen. Das wurde irgendwann zu teuer, daher gibt es diese Sparprodukte jetzt nicht mehr. Lässt Dumehr

Rendite, Altersvorsorge oder beides? – Die Immobilienstratgeie Sinn und Zweck definieren Rendite, Altersvorsorge oder beides? Ganz simpel. Denn danach orientiert sich das weitere handeln und auch das persönliche Cashflow-Limit. Der Cashflow beschreibt den Überschuss der Mieteinnahmen abzüglich aller Verbindlichkeiten rund ums Haus. Man muss bereits bei Beginn die Strategie festlegen, denn wenn man eine hat, weiß man auch, nach welcher Immobilie man suchen muss. Wenn man ein Mehrfamilienhaus als Altersvorsorge erwerben will, macht es durchaus Sinn, das Haus langfristig zu halten. Mit langfristig sind >= 20 Jahre gemeint. Ist es eher zu Renditezwecke, dann sollte mindestens ein mittelfristiger Zeitraum von 10 Jahren in Betracht gezogenmehr

Ein kurzes Wort zu Gold Mal abgesehen von der Schmuckindustrie ist Gold ein Rohstoff, der keinen Erlös produziert und auch keinen gewerbsmäßigen Nutzen hat. So wie es beispielsweise Getreide und Mineralien für die Produktion von Lebensmitteln haben. Die Herstellung oder Förderung von Gold übersteigt den Verbrauch der Schmuckindustrie bei weitem. Gold gilt in Zeiten der Nöte, weil es „begrenzt“ ist, als inflationssicher. Der Punkt jedoch ist: über 50% der weltweiten Goldvorräte lagern in politisch gesteuerten Zentralbanken – es ist also Illusion zu glauben, dass Gold sicher vor Inflation ist, denn die Zentralbanken könnten den Markt damit jederzeit fluten. Was also hat Gold, wenn es hartmehr